Kinder verletzen sich schon mal beim Spielen oder stecken sich im Kindergarten und in der Schule mit der einen oder anderen Krankheit an. Klar, dass man da  Zugang zur besten medizinischen Versorgung haben möchte. Aber worauf genau kommt es an und was ist wirklich wichtig? Welche Versicherung deckt auch die Fälle ab, an die ich vielleicht jetzt noch gar nicht denke?

Welche Fragen sollte ich stellen?

Kann ich mir den behandelnden Arzt für mein Kind aussuchen?

Muss ich Wartezeiten hinnehmen, auch wenn ich berufstätig bin und/oder mein Kind alleine erziehe?

Wer übernimmt die Kosten, wenn ich im Spital auch über Nacht bei meinem Kind bleiben möchte?

Kann ich die Premium-Versorgung auch noch im Fall der Fälle abschließen oder ist es dann zu spät?

Wer bezahlt eigentlich die Zahnspange? Enthält meine Versicherung auch eine Kostenübernahme bei Zahnärzten?

Vielleicht muss es nicht gleich ein eigenes Auto zum 18. Geburtstag sein, aber wann sollte ich mich mit diesen Themen befassen wie:
Erste Wohnung, Führerschein, Studiumsgeld, Auslandssemester, etc.?

Und wer kümmert sich um das alles, wenn mir etwas passiert?

 

So ungern man sich auch über diese Fälle Gedanken macht. Wohlfühlen bedeutet auch, ruhig schlafen zu können.

Als unabhängiger Versicherungsspezialist beantworte ich alle Ihre Fragen.

Kontakt aufnehmen

Weiterdenken